Willkommen bei der RAG-Stiftung!

Die 2007 gegründete RAG-Stiftung gewährleistet die sozialverträgliche Beendigung des subventionierten Steinkohlenbergbaus der RAG Aktiengesellschaft zum Ende des Jahres 2018. Darüber hinaus wird die RAG-Stiftung die Finanzierung der Verpflichtungen aus den Ewigkeitsaufgaben des Steinkohlenbergbaus der RAG ab 2019 übernehmen. Dies finanziert die Stiftung über Veräußerungserlöse von Anteilen an der Evonik Industries AG, Beteiligungserträge sowie über die Erträge einer diversifizierten Kapitalanlage. Positive Signale an Ruhr und Saar will die RAG-Stiftung zudem durch die Förderung von Bildung, Wissenschaft und Kultur setzen, soweit diese im Zusammenhang mit dem Bergbau steht. Mehr...

Verantwortung für lebenswerte Regionen

Am 10. Juni 2014 fand unter dem Motto „Nach dem Bergbau: Herausforderungen. Impulse. Perspektiven.“ im UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen das Zukunftsforum der RAG Aktiengesellschaft und der RAG-Stiftung statt. Mehr...

Essen/Rheinböllen, 7. Oktober 2014. Die RAG-Stiftung hat Ende September 51 Prozent am Automatisierungsspezialisten HAHN Automation GmbH aus dem rheinland-pfälzischen Rheinböllen übernommen. Der Kaufvertrag wurde am 25. September unterzeichnet. Das Closing erfolgt im Dezember. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Damit setzt die RAG-Stiftung ihren Anfang des Jahres angekündigten Kurs fort, zunehmend auch in den Mittelstand investieren zu wollen.

Essen/München, 19. September 2014. Die RAG-Stiftung ist beim Online-Fachhändler zooplus AG eingestiegen. Das Investment der RAG-Stiftung erfolgte über die Münchener Maxburg Capital Partners als Manager des Investmentfonds Maxburg Beteiligungen GmbH & Co. KG („Maxburg“), einen Private Equity Fonds der Stiftung. Maxburg hält aktuell ein Aktienpaket von mehr als 10 Prozent.

31.07.2014
Aktuelle Meldung

Beim diesjährigen Stipendiatentreffen der RAG-Stiftung kamen am 30. Juli 2014 Studierende aus dem Ruhrgebiet zusammen, die über die Stiftung ein sogenanntes Deutschlandstipendium erhalten.

„Nach dem Bergbau: Herausforderungen. Impulse. Perspektiven.“ Unter diesem Motto veranstalten RAG und RAG-Stiftung heute gemeinsam im UNESCO- Welterbe Zollverein ein Zukunftsforum. Vor dem Hintergrund der auslaufenden Steinkohlenförderung in Deutschland Ende 2018 zeichnen die beiden Partner gemeinsam Lösungskompetenzen für die Zeit nach dem Bergbau auf und diskutieren sie mit nationalen wie internationalen Experten.