Willkommen bei der RAG-Stiftung!

Die 2007 gegründete RAG-Stiftung gewährleistet die sozialverträgliche Beendigung des subventionierten Steinkohlenbergbaus der RAG Aktiengesellschaft zum Ende des Jahres 2018. Darüber hinaus wird die RAG-Stiftung die Finanzierung der Verpflichtungen aus den Ewigkeitsaufgaben des Steinkohlenbergbaus der RAG ab 2019 übernehmen. Dies finanziert die Stiftung über Veräußerungserlöse von Anteilen an der Evonik Industries AG, Beteiligungserträge sowie über die Erträge einer diversifizierten Kapitalanlage. Positive Signale an Ruhr und Saar will die RAG-Stiftung zudem durch die Förderung von Bildung, Wissenschaft und Kultur setzen, soweit diese im Zusammenhang mit dem Bergbau steht. Mehr...

Verantwortung für lebenswerte Regionen

Am 10. Juni 2014 fand unter dem Motto „Nach dem Bergbau: Herausforderungen. Impulse. Perspektiven.“ im UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen das Zukunftsforum der RAG Aktiengesellschaft und der RAG-Stiftung statt. Mehr...

RAG-Stiftung nahm erneut an der Gesprächsreihe „Dialog mit der Jugend“ des Initiativkreises Ruhr teil.

04.12.2014
Pressemeldung

Essen, 4. Dezember 2014. Wer sich künftig zu Kunstwerken, Künstlern oder Kunstinstitutionen im Ruhrgebiet informieren möchte, der wird auf www.kunstgebiet.ruhr fündig. Der erste digitale Kunstführer für das Ruhrgebiet wurde heute von den Entwicklern, der at digital gmbh, und der RAG-Stiftung, Förderer des Projektes, in Essen vorgestellt. Kunstgebiet.ruhr enthält eine einzigartige Gesamtübersicht der Kunstszene des Ruhrgebiets (in den Grenzen des VRR).

Essen/Büdingen, 21. November 2014. Die RAG-Stiftung übernimmt zum Jahresende 2014 100 Prozent am hessischen Infrastrukturspezialisten RÖDER Zeltsysteme und Service AG, der sich zuvor mehrheitlich im Besitz der schweizerischen Zurmont Madison befand. Über den Kaufpreis wurde unter den Parteien Stillschweigen vereinbart.

"Der Weg des Bergmanns" auf Zollverein ausgezeichnet.

10.11.2014
Aktuelle Meldung

TalentAward Ruhr 2014 ehrt vier Bildungsakteure; Verleihung am 6.11. war feierlicher Höhepunkt der TalentTage Ruhr.