Presse & Aktuelles

Hier finden Sie unsere Pressemeldungen sowie aktuelle Kurzmeldungen aus der RAG-Stiftung.
Die Pressemeldungen können Sie jeweils als pdf-Dokument herunterladen.

Essen/München, 19. Juni 2017. Maxburg Capital Partners, die in München ansässige Beteiligungsgesellschaft, hat von der Essener RAG-Stiftung weitere 300 Millionen Euro an Kapitalzusagen erhalten, die ab sofort unter „Maxburg Beteiligungen III“ für Investments zur Verfügung stehen. Damit erhöht sich das gesamte durch Maxburg Capital Partners verwaltete Fondsvermögen auf insgesamt 600 Millionen Euro. Nachdem Maxburg seit Gründung Anfang 2014 fünf Investitionen mit überaus erfreulicher Wertentwicklung tätigen konnte, wird die exklusive Partnerschaft zwischen der RAG-Stiftung und Maxburg ausgebaut. Es stehen somit auch für die kommenden Jahre ausreichend Mittel zur Verfügung, um den deutschsprachigen Mittelstand mit flexiblem und langfristigem Kapital erfolgreich zu begleiten.

Essen, 14. Juni 2017. Nach großer Beteiligung an der Online-Abstimmung und einem spannenden Rennen stehen die Sieger des Schülerwettbewerbs „Förderturm der Ideen“ fest. Bochum bekommt eine grüne Oase der Erholung, Dorsten einen Outdoor-Sportpark, Duisburg einen selbst-leuchtenden Radweg und das Siegerteam aus Herne wird mit Hilfe von Zeitzeugeninterviews die lokale Geschiche wach halten. Bei einer spannenden Preisverleihung im Erich Brost-Pavillon auf UNESCO-Welterbe Zollverein wurden die Teams ausgezeichnet. Weil die Jury von der hohen Qualität der Einreichungen sehr angetan war, bekamen weitere vier Teams eine besondere Annerkennung für ihre eingereichte Idee.

Essen, 30. Mai 2017. Die RAG-Stiftung hat auch in 2016 ihre erfolgreiche Arbeit fortgesetzt und bereitet sich weiterhin systematisch auf das Auslaufen des deutschen Steinkohlenbergbaus Ende 2018 vor. Anlässlich des heutigen Presse-Jahresgesprächs in Essen zog der Vorstand Bilanz aus den ersten zehn Jahren der RAG-Stiftung und machte deutlich, dass die Weichen auch für eine erfolgreiche Folgezeit gestellt sind.

Ensdorf, 10. Mai 2017. Die Sieger des Saarlandes im Schülerwettbewerb „Förderturm der Ideen“ stehen fest. Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Mitglied des Vorstands der RAG-Stiftung, und Bildungsminister Ulrich Commerçon ehrten bei der heutigen Preisverleihung am ehemaligen Standort des Bergwerks Ensdorf die Gewinnerteams und betonten das große Engagement der Schülerinnen und Schüler für ihre Heimat. Insgesamt haben sich rund 600 Schülerinnen und Schüler mit rund 100 Einreichungen am Gesamtwettbewerb im Ruhrgebiet, im Saarland und in Ibbenbüren beteiligt.

Essen, 24. März 2017. Die 12 Ruhrgebiets-Finalisten des Schülerwettbewerbs „Förderturm der Ideen“ stehen fest. Eine Jury unter der Leitung von Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Mitglied des Vorstands der RAG-Stiftung, und Schulministerin Sylvia Löhrmann wählte insgesamt 12 Projekte in vier Kategorien für die finale Online-Abstimmung aus. In Ibbenbüren darf sich das Team „Haldenhelden“ der Janusz-Korczak-Förderschule über den Sonderpreis und die Umsetzung ihrer Idee einer Streuobstwiese freuen. Insgesamt haben sich 30 Schulen aus allen großen Städten im Revier beteiligt. 89 Projekteinreichungen lagen der Jury zur Bewertung vor. Ab dem 1. April entscheiden die Bürgerinnen und Bürger in einer Online-Abstimmung über die Siegerteams aus dem Ruhrgebiet.

22.02.2017
Aktuelle Meldung

RAG-Stiftung nahm auch 2017 an der Gesprächsreihe „Dialog mit der Jugend“ des Initiativkreises Ruhr teil.

Essen, 20. Januar 2017. Das Projekt „Glückauf Jugend – Kohle für coole Projekte“ will Jugendzentren darin unterstützen, Kindern und Jugendlichen mehr Orientierung bei der Bewältigung ihres Alltags zu geben. Dabei stehen die Persönlichkeitsentwickung und der Ausbau sozialer Kompetenzen im Vordergrund. Die RAG-Stiftung, die IG BCE sowie die Familienministerinnen in Nordrhein-Westfalen und im Saarland setzen mit „Glückauf Jugend – Kohle für coole Projekte“ genau hier an, um in Zusammenarbeit mit Jugendzentren ein Zeichen für mehr soziale Chancengleichheit in den Bergbauregionen zu setzen.

Mit einer feierlichen Verleihung der Urkunden wurden am 7. Dezember 2016 die ersten Schülerinnen und Schüler in das Stipendienprogramm „RuhrTalente“ aufgenommen.