RAG_Stiftung_Logo_small

Erfolgreiche Platzierung von Aktien der Stadler Rail AG ("Stadler") durch die RSBG SE

Pressemeldung herunterladen

NICHT ZUR UNMITTELBAREN ODER MITTELBAREN VERÖFFENTLICHUNG, VERBREITUNG ODER WEITERGABE INNERHALB DER ODER IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, SÜDAFRIKA ODER JAPAN, ODER ANDEREN JURISDIKTIONEN, IN DENEN DIE VERÖFFENTLICHUNG, VERBREITUNG ODER WEITERGABE NACH GELTENDEM RECHT UNTERSAGT IST

  • Platzierung von 5,5 Mio. Stadler-Aktien
  • Als Teil der Platzierung hat PCS Holding AG ihren Anteil an Stadler auf ca. 30,5% erhöht
  • Platzierungspreis von CHF 38,10 je Aktie

Essen, 27. Mai 2020. Die Beteiligungsgesellschaft der RAG-Stiftung, die RSBG SE, gibt die erfolgreiche Platzierung von insgesamt 5,5 Mio. Aktien der Stadler Rail AG, Bussnang, Schweiz, zu einem Preis von CHF 38,10 pro Aktie bekannt (die "Platzierung"). Die Stadler-Aktien wurden im Rahmen einer Privatplatzierung mittels eines beschleunigten Platzierungsverfahrens zum Verkauf angeboten; das finale Platzierungsvolumen wurde im Rahmen des Bookbuilding aufgrund einer mehrfachen Überzeichnung erhöht. Die Platzierung entspricht ca. 5,5% des Grundkapitals der Stadler Rail AG, sodass die RSBG SE nach Abschluss der Platzierung weiterhin ca. 4,5% an Stadler hält.

Als Teil der Platzierung hat PCS Holding AG, das Family Office von Peter Spuhler, ihren Anteil an Stadler auf ca. 30,5% erhöht. Zusammen mit den ca. 11,0% direkt von Peter Spuhler gehaltenen Aktien, hält Spuhler nach Abschluss der Platzierung direkt und indirekt ca. 41,5% der Aktien von Stadler.

Die Transaktion wurde von Credit Suisse und UBS Investment Bank als Joint Bookrunner begleitet.

Die RSBG SE hat sich zu einer Lock-up Frist von 90 Tagen für ihre verbleibenden Stadler-Aktien verpflichtet, beginnend am Tag des Settlements der Transaktion, vorbehaltlich marktüblicher Ausnahmeregelungen und Waiver seitens der Joint Bookrunner.

Die RSBG SE ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Platzierung und der Nachfrage, die sie aus dem Kapitalmarkt dafür erhalten hat. Die RSBG SE beabsichtigt, den Verkaufserlös zur weiteren Portfoliodiversifikation zu verwenden und bleibt weiterhin ein signifikanter Anteilseigner an Stadler und Unterstützer der Unternehmensstrategie.

Über die RAG-Stiftung

Die privatrechtliche RAG-Stiftung wurde 2007 gegründet. Seit Anfang 2019 übernimmt sie die Finanzierung der sogenannten Ewigkeitsaufgaben des deutschen Steinkohlenbergbaus an Ruhr, Saar und in Ibbenbüren. Mit zahlreichen Projekten in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Kultur setzt die Stiftung zudem positive Signale in den ehemaligen Bergbauregionen.

 

Disclaimer

Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Es ist weder (i) Prospekt im Sinn von Artikel 652a OR noch (ii) Zulassungsprospekt im Sinn von Artikel 27 ff. des Kotierungsreglements der SIX Swiss Exchange, (iii) Prospekt im Sinn des Finanzdienstleistungsgesetzes oder (iv) Prospekt nach irgendeinem anderen anwendbaren Gesetz. Kopien dieses Dokuments dürfen nicht in oder aus Jurisdiktionen versandt oder anderweitig verteilt werden, wo dies von Gesetzes wegen eingeschränkt oder verboten ist. Die in diesem Dokument enthaltene Information stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeiner Jurisdiktion dar, in der dies vor Registrierung oder Gewährung einer Ausnahme davon oder sonstigen Handlungen gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen verstossen würde.

Dieses Dokument ist nicht zur Veröffentlichung oder Verteilung in den Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich ihrer Territorien und Besitztümer, jedes Bundesstaates der Vereinigten Staaten und des District of Columbia), Kanada, Australien oder Japan oder einer anderen Jurisdiktion, in die dies ungesetzlich wäre, bestimmt. Dieses Dokument stellt kein Angebot oder eine Aufforderung zur Zeichnung oder zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika oder in solchen Ländern oder in einer anderen Jurisdiktion dar, in denen dies unrechtmäßig wäre. Insbesondere dürfen das Dokument und die darin enthaltenen Informationen nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika oder an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den Vereinigten Staaten von Amerika verteilt oder anderweitig übermittelt werden. Die Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, wurden und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") oder den Gesetzen eines Bundesstaates registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des Securities Act oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Es wird kein öffentliches Angebot der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika stattfinden.

Die hierin enthaltenen Informationen stellen kein öffentliches Angebot von Wertpapieren im Vereinigten Königreich dar. Es wird kein Prospekt für ein öffentliches Angebot von Wertpapieren im Vereinigten Königreich veröffentlicht. Dieses Dokument wird nur an (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreichs befinden, oder (ii) professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (die "FSMA Order") fallen, oder (iii) Personen, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d), "high net worth companies, unincorporated associations, etc.“ der FSMA-Order fallen, und (iv) Personen, denen eine Aufforderung oder Anregung zur Ausübung einer Anlagetätigkeit im Sinne von Artikel 21 des Financial Services and Markets Act 2000 auf andere Weise rechtmäßig mitgeteilt oder mitgeteilt werden kann (alle diese Personen werden zusammen als "relevante Personen" bezeichnet) verteilt und ist nur an diese gerichtet. Die Wertpapiere stehen nur relevanten Personen zur Verfügung, und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung zur Zeichnung, zum Kauf oder anderweitigen Erwerb solcher Wertpapiere wird nur gegenüber relevanten Personen abgegeben. Jede Person, die keine relevante Person ist, sollte nicht auf der Grundlage dieses Dokuments oder seines Inhalts handeln oder sich auf dieses Dokument oder seinen Inhalt verlassen.

Ein Angebot von Wertpapieren, das gemäß dieser Mitteilung in einem EWR-Vertragsstaat als erfolgt angesehen werden kann, richtet sich nur an qualifizierte Anleger in diesem Mitgliedstaat im Sinne der Verordnung (EU) 2017/1129 und an andere Personen, an die dieses Dokument aus rechtlichen Gründen gerichtet sein kann, und keine Person, die keine relevante Person oder kein qualifizierter Anleger ist, darf auf der Grundlage dieses Dokuments oder seines Inhalts handeln oder sich auf dieses Dokument oder seinen Inhalt verlassen.

Dieses Dokument kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, z.B. Aussagen mit Begriffen wie "glauben", "annehmen", "erwarten", "prognostizieren", "projizieren", "kann", "dürfte", "könnte", "werden" oder ähnliche Ausdrücke. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die zu einer erheblichen Abweichung zwischen den tatsächlichen Ergebnissen, der finanziellen Situation, Entwicklung oder Leistung und den in diesen Aussagen explizit oder implizit angenommenen Ergebnissen, der finanziellen Situation, Entwicklung oder Leistung führen können. Vor dem Hintergrund dieser Ungewissheiten sollten sich Leser nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Keine Partei übernimmt irgendeine Verantwortung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Sofern dies nicht durch geltendes Recht vorgeschrieben ist, hat keine Partei die Absicht oder Verpflichtung, diese Publikation oder Teile davon (einschließlich zukunftsgerichteter Aussagen) nach dem Datum dieses Dokuments zu aktualisieren, auf dem neuesten Stand zu halten oder zu berichtigen.

Pressekontakt

Sabrina Manz

Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit der RAG-Stiftung

sabrina.manz(at)rag-stiftung.de
+49 (201) 378 3366