Sonderausstellung „Kunst und Kohle“

Zum Ende der Steinkohlenförderung in Deutschland und anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens zeigen die RuhrKunstMuseen mit der Unterstützung der RAG-Stiftung eine ganz besondere Ausstellung, in der sich alles um die Kohle in der Kunst dreht.

Vertreter aus Politik und Wirtschaft besuchten die Pressekonferenz zu „Kunst und Kohle“ am 2. Mai 2018.
© Frank Vinken

Von Anfang Mai bis Mitte September bietet die Sonderausstellung „Kunst und Kohle“ einen umfassenden künstlerischen Blick auf den Bergbau, die Region und die Steinkohle. Anlass der Ausstellung ist der Steinkohleausstieg 2018.

Besucher haben bei „Kunst und Kohle“ die Möglichkeit, in 17 RuhrKunstMuseen zu erkunden, wie Kohle und Bergbau Künstler inspirieren und inspiriert haben. Mit dem Ende der Steinkohlenförderung geht ein bedeutender Industriezweig zu Ende, der das Gesicht des Ruhrgebiets, das Selbstverständnis seiner Bewohner und die Kulturlandschaft geprägt hat. Das umfassende Ausstellungsprojekt erweitert diesen Einschnitt um die künstlerische Perspektive. Kulturhistorische Exponate sind ebenso eingebunden wie aktuelle Tendenzen und richtungsweisende Werke, die Zukunftsvisionen und Utopien aufzeigen. Abgerundet wird „Kunst & Kohle“ von einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm.

Die RAG-Stiftung, die Brost-Stiftung, das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen sowie der Kunststiftung NRW fördern die Sonderausstellung, die in der Metropole Ruhr gezeigt wird.

„Kunst und Kohle“ gehört zur Initiative „Glückauf Zukunft!“. Mit der Initiative würdigen die RAG-Stiftung, die RAG Aktiengesellschaft und die Evonik Industries AG zusammen mit dem Sozialpartner IG BCE den deutschen Steinkohlenbergbau und befassen sich mit der Zukunftsgestaltung der Bergbauregionen.

Kombi-Ticket

Exklusiv zur Ausstellung erscheint ein Kombi-Ticket, das zum mehrmaligen Besuch in allen teilnehmenden Museen über den gesamten Ausstellungszeitraum berechtigt. Normalpreis: 25 € / ermäßigt: 15 €. Erhältlich in den teilnehmenden Museen sowie unter der Tickethotline der Ruhr Tourismus GmbH: 01806.18 16 50 (0,20€ / Anruf a. d. dt. Festnetz; Mobilfunkpreise max. 0,60 € / Anruf. Pro Bestellung fallen einmalig 2,50 € Versand und Bearbeitungsgebühr an)

Ausstellungsbooklet

Zur Ausstellung „Kunst und Kohle“ erscheint ein kostenloses Booklet mit Informationen zu den Ausstellungen und dem Veranstaltungsprogramm Das Booklet ist in den teilnehmenden Museen und unter www.ruhrkunstmuseen.com/kunst-kohle.html erhältlich.