Maxburg Capital Partners erwirbt 11 Prozent an Constantia Flexibles von französischer Wendel Group

Essen, München, Paris 25. September 2015. Maxburg Capital Partners, die in München ansässige Beteiligungsgesellschaft mit dem Ankerinvestor RAG-Stiftung, hat sich mit der Wendel Group, dem französischen Haupteigentümer des Verpackungsherstellers Constantia Flexibles, auf die Übernahme von ca. 11 Prozent der Anteile an Constantia Flexibles geeinigt. Maxburg Capital Partners ist Investment Advisor des Investmentfonds Maxburg Beteiligungen GmbH & Co. KG („Maxburg“).

Constantia Flexibles ist einer der weltweit führenden Hersteller flexibler Verpackungen. Die Gruppe beliefert zahlreiche multinationale Konzerne sowie lokale Marktführer in der Nahrungsmittel-, Tiernahrungs-, Pharma- und Getränkeindustrie.

Das Investment beider Partner in Constantia Flexibles verbindet den langfristigen Investmenthorizont von Maxburg Capital Partners und der RAG-Stiftung mit der starken familienunternehmerischen Prägung der börsennotierten Wendel Group. Nach finaler rechtlicher Umsetzung verbleibt Wendel mit 61 Prozent Hauptgesellschafter von Constantia Flexibles. Die österreichische Herbert Turnauer Stiftung bleibt Minderheitsgesellschafter mit 27 Prozent der Anteile.

Gemeinsames Ziel aller Investoren ist die Fortsetzung eines nachhaltigen und international ausgerichteten Wachstumskurses von Constantia Flexibles unter Wahrung der Interessen von Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern in aller Welt.

Moritz Greve, Partner der Maxburg Capital Partners, erläutert: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Wendel in den kommenden Jahren. Wir sind beeindruckt von der bisherigen Arbeit des Wendel Teams und des Constantia Flexibles Management Teams und werden diesen Kurs auch in Zukunft nach Kräften unterstützen.“

Dr. Helmut Linssen, Vorstand der RAG-Stiftung, ergänzt: „Mit der Investition in Constantia Flexibles setzt die RAG-Stiftung ihren eingeschlagenen Kurs der langfristig orientierten Portfoliodiversifikation fort. Wir freuen uns, gemeinsam mit Wendel die weitere Entwicklung von Constantia Flexibles aktiv begleiten zu können.“

Über Constantia Flexibles:
Constantia Flexibles ist einer der weltweit führenden Hersteller flexibler Verpackungen. Die Gruppe beliefert zahlreiche multinationale Konzerne sowie lokale Marktführer in der Nahrungsmittel-, Tiernahrungs-, Pharma- und Getränkeindustrie.
In den letzten Jahren hat sich die Gruppe von einem regional geprägten Anbieter in Europa zu einer global tätigen Gruppe mit Präsenz in den attraktivsten und am schnellsten wachsenden internationalen Märkten für flexible Verpackungen entwickelt.
Insgesamt zählt Constantia Flexibles weltweit über 3.000 Kunden. Mehr als 8.400 Mitarbeiter in 43 Produktionsstandorten in 18 Ländern sorgen für innovative Verpackungslösungen auf globaler Basis.
Constantia Flexibles hat in 2014 einen Jahresumsatz von über 1,7 Mrd. EUR erzielt.

Über Maxburg Capital Partners:
Maxburg Capital Partners ist eine auf den deutschsprachigen Raum fokussierte Investmentmanagementgesellschaft und konzentriert sich auf langfristige Beteiligungen an profitablen mittelständischen Unternehmen mit dem Ziel dauerhafter und nachhaltiger Wertsteigerung. Dabei verfügt Maxburg über ein außergewöhnlich flexibles Investmentmandat und investiert in privat gehaltene wie auch börsennotierte Gesellschaften über die gesamte Bandbreite der Kapitalstruktur. Der Einstieg bei Constantia Flexibles ist die dritte Transaktion für die RAG-Stiftung, nachdem sich Maxburg seit 2014 bereits an Pharmazell, einem Hersteller für pharmazeutische Wirkstoffe, und der zooplus AG, Europas führendem Internethändler für Heimtierbedarf, beteiligt hat. www.maxburg.com

Über die RAG-Stiftung:
Die privatrechtliche RAG-Stiftung wurde 2007 gegründet. Aufgabe der RAG-Stiftung ist es, bis Ende 2018 so viel Stiftungsvermögen aufzubauen, um ab 2019 die sogenannten Ewigkeitslasten des deutschen Steinkohlenbergbaus an Ruhr und Saar dauerhaft zu finanzieren. www.rag-stiftung.de


Über die Wendel Group:
Wendel ist eine der führenden börsennotierten Investmentgesellschaften Europas. Die Gruppe investiert international in branchenführende Unternehmen wie Bureau Veritas, Saint-Gobain, Cromology, Stahl, IHS und Constantia Flexibles. Wendel spielt eine aktive Rolle als Branchenaktionär in diesen Unternehmen. Es setzt langfristige Entwicklungsstrategien um, die die Förderung des Wachstums und die Erhöhung der Margen der Unternehmen beinhalten, um ihre führenden Marktpositionen zu verstärken. Über Oranje-Nassau Développement, das Investitionschancen in Wachstum, Diversifizierung und Innovation zusammenbringt, ist Wendel auch Aktionär von exceet in Deutschland, Mecatherm und Parcours in Frankreich, Nippon Oil Pump in Japan, Saham Group in Afrika und CSP Technologies in den USA. Wendel ist an der Eurolist der Euronext Paris börsennotiert.