RAG_Stiftung_Logo_small
Quelle: Felix Schröder

Data Hub Ruhr

Der DataHub Ruhr ist ein Wettbewerb der Gründerallianz Ruhr, der Start-ups die Möglichkeit gibt, innerhalb von drei Monaten in einem kooperativen Prozess Lösungen für reale Probleme großer und mittelständischer Unternehmen aus dem Ruhrgebiet zu entwickeln. Teilnehmende Start-ups erhalten dazu eine Finanzierung in Höhe von 20.000 Euro.

i
  • In Kooperation mit der Gründerallianz Ruhr
  • Schwerpunkt Gründerförderung
  • Ziel: Attraktive Angebote für Gründerinnen und Gründer, aber auch etablierte Unternehmen der Region schaffen

Gründergeist im Ruhrgebiet? Aber sicher! Die Gründerallianz Ruhr bietet dabei eine breite Palette an Angeboten für alle Phasen einer Gründung. Ein besonderes Highlight ist das einzigartige Data-Hub-Programm. Datengetriebene Start-ups aus aller Welt erarbeiten dabei gemeinsam mit etablierten Unternehmen der Region Lösungen für reale Probleme. Die Data-Hub-Ruhr-Challenge, die 2020 bereits in die dritte Runde ging, ist eine echte Erfolgsgeschichte: Über 700 Start-ups aus 39 Ländern bewarben sich, um gemeinsam mit Partnern aus der Industrie an Lösungen für konkrete Problemstellungen zu arbeiten. Zu diesen zählen unter anderem: Evonik Industries AG, NetConnect Germany GmbH, RAG Aktiengesellschaft und Vonovia SE. Die Ergebnisse der Zusammenarbeit bringen für alle Seiten einen echten Mehrwert. So entwickelte das Start-up adiutaByte für die Stadt Herne eine datenbasierte Routenplanung zur Optimierung der Sperrmüllabholung. Diese ermöglichte es den Entsorgungsbetrieben, die zurückgelegte Entfernung bei der Abholung von Sperrmüll um 30 Prozent zu reduzieren. Auch die Bewohnerinnen und Bewohner profitieren: Die Wartezeit zur Abholung des Sperrmülls konnte durch die optimierte Routenplanung um zwei Drittel verringert werden.

Auch interessant:

Gründerallianz Ruhr


Bildnachweis "Auch interessant": Marc Albers