Teach First Deutschland

Die Bildungsinitiative Teach First Deutschland setzt junge Akademikerinnen und Akademiker (keine Lehrkräfte) für zwei Jahre als Ergänzungslehrerinnen und -lehrer, sogenannte Fellows, an Schulen in sozialen Brennpunkten ein. Die Fellows unterstützen die Lehrkräfte im klassischen Fachunterricht, sie bieten Nachhilfe und Sprachförderung an und sie initiieren vor allem neue Angebote im Nachmittagsbereich der Schulen.

Dazu gehören Kreativangebote wie Sport- und Graffitiworkshops, Exkursionen oder Radio- und Koch-AGs. Die Fellows werden durch die Teach First Deutschland gGmbH in einem aufwendigen Verfahren ausgewählt. Sie kennzeichnen sich durch ein hohes Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen und den unbedingten Wunsch nach Veränderungen an den Schulen aus. Während des Einsatzes werden die Fellows regelmäßig von Teach First begleitet und fortgebildet.

Die RAG-Stiftung beteiligt sich seit 2009 an den Kosten für den Einsatz von Fellows an Schulen, die in ehemaligen Bergbauregionen im Ruhrgebiet liegen. Damit möchte die RAG-Stiftung dabei helfen, Bildungschancen für Kinder und Jugendliche aus den Bergbauregionen, häufig aus sozial schwachen Familien mit Zuwanderungsgeschichte, zu verbessern.

Bislang wurden RAG-Stiftungs-Fellows an Schulen in Bochum, Dortmund, Gelsenkirchen und Herten eingesetzt.