RAG_Stiftung_Logo_small

Kitaprojekt in Gelsenkirchen

Chancenbenachteiligte Kinder möglichst früh fördern – das ist das Ziel des von der RAG-Stiftung gemeinsam mit der Stadt Gelsenkirchen initiierten Kitaprojekts in Gelsenkirchen-Ückendorf. Zusätzliche Pädagoginnen unterstützen dabei armutsgefährdete Kita-Kinder ganz individuell und sichern so eine individuelle, altersgerechte Förderung und einen gelungenen Übergang in die Grundschule.

i
  • In Kooperation mit der Gelsenkirchener Kindertagesbetreuung
  • Schwerpunkt: Talentförderung
  • Ziel: Etablierung einer Präventionskette zur Förderung chancenbenachteiligter Kinder im Kita-Alter

Kinderarmut ist eine der drängendsten Herausforderungen unserer Zeit und ein drängendes Thema im Ruhrgebiet. Die Einkommen vieler Familien liegen weit unter dem Bundesdurchschnitt, die Arbeitslosenquoten darüber und insbesondere die Zahl der von Armut bedrohter Kinder nimmt weiter zu. Gemeinsam mit der Stadt Gelsenkirchen hat die RAG-Stiftung ein Pilotprojekt im Kita-Bereich initiiert, mit dem eine Präventionskette aufgebaut werden soll, die gerade diesen chancenbenachteiligten Kindern neue Chancen für ihr Leben gibt. Zusätzliche pädagogische Fachkräfte an Kitas im Stadtteil Ückendorf fördern dabei bis zu 350 Kinder über drei Jahre.

Quelle: OpenStreetMaps - Mitwirkende

Die Pädagoginnen überprüfen regelmäßig, ob sich die Kinder altersgerecht entwickeln und passen Fördermaßnahmen auf die individuellen Bedürfnisse an. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Übergang zwischen Kita und Grundschule. Wir sind überzeugt davon, dass ein gelungener Übergang sich langfristig positiv auf die Bildungskarriere der Kinder auswirken wird und so einen wirksamen Beitrag zur Förderung chancenbenachteiligter Kinder im Ruhrgebiet bildet. Die Ergebnisse des wissenschaftlich begleiteten Projekts werden in übertragbaren Empfehlungen zur Frühförderung zusammengefasst und veröffentlicht. Nicht zuletzt sollen die hier gewonnenen Erkenntnisse anschließend in Kitas mit ähnlichen Herausforderungen im gesamten Ruhrgebiet genutzt werden können.

Auftaktveranstaltung mit Leiterinnen der KindertagesstättenQuelle: GeKita - Gelsenkirchener Kindertagesstätten

­­


Auch interessant:

Glückauf Jugend - Kohle für coole Projekte

­­


Heike Humpf

Leiterin Bildung, Wissenschaft, Kultur

heike.humpf(at)rag-stiftung.de
+49 (0)201 378 3388

Bildnachweis "Auch interessant": iStock.com - gradyreese