Deutschlandstipendium

Seit 2009 unterstützt die RAG-Stiftung das Deutschlandstipendium an mehreren Hochschulen an der Ruhr und an der Saar. Ab dem Wintersemester 2018/19 werden insgesamt mehr als 90 Studierende an der Ruhr ein Stipendium erhalten. An der Saar sind es zum Wintersemester 2018/19 insgesamt 50 Stipendiatinnen und Stipendiaten. 25 davon werden durch die RAG-Stiftung und 25 durch die StudienStiftungSaar teilfinanziert. Jede Stipendiatin und jeder Stipendiat erhält dabei pro Monat 300 Euro, jeweils zur Hälfte finanziert durch öffentliche Mittel und durch die RAG-Stiftung.

Die RAG-Stiftung konzentriert sich bei der Förderung auf Studierende aus Nicht-Akademikerfamilien, häufig mit Zuwanderungsgeschichte, die ohne eine finanzielle Unterstützung ein Studium oft gar nicht aufnehmen oder nicht in der Regelstudienzeit absolvieren könnten. Aktuell fördert die RAG-Stiftung Stipendiatinnen und Stipendiaten an der Universität Duisburg-Essen, an der Technischen Hochschule Georg Agricola Bochum, an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen, an der Hochschule Rhein-Waal am Standort Kamp-Lintfort, an der Hochschule Ruhr-West in Bottrop, der Hochschule Bochum, der Ruhr-Universität Bochum, der Folkwang Universität der Künste in Essen, der TU Dortmund sowie der FH Dortmund. Weitere Stipendien kommen im Saarland hinzu. Das Bewerbungsverfahren und die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgt ausschließlich durch die Hochschulen.