Unternehmen/Einrichtungen des Ruhrgebiets

RAG Aktiengesellschaft
Unter der RAG Aktiengesellschaft sind sämtlich Aktivitäten des Steinkohlenbergbaus an Ruhr und Saar zusammengefasst.  

Evonik Industries AG
Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie mit Standorten in über 50 Ländern und einem Umsatz von über 13 Milliarden Euro.

VivaWest GmbH
Immobilienangebot von Evonik Wohnen und THS.

Regionalverband Ruhr (RVR)
Zweckverband der kreisfreien Städte und Kreise des Ruhrgebiets, der als übergreifende Organisation unter anderem zuständig ist für das Marketing des Ruhrgebiets, die Umwelt- und Freizeitförderung und die Erstellung kartografischen Materials.

Initiativkreis Ruhr
Zusammenschluss von 70 Unternehmen zur Förderung des Ruhrgebiets. 

InnovationCity Ruhr
2011 war die Stadt Bottrop Sieger des Wettbewerbs "InnovationCity Ruhr" des Initiativkreises Suhr. Damit ist sie Modell für eine Niedrigenergiestadt der Zukunft.
Video zu InnovationCity

Wettbewerb Kooperation Ruhr
Kooperations-Wettbewerb des Initiativkreises Ruhr, der unter anderem Kommunen, Kreise, Hochschulen, Verbände, Vereine und Bürgergruppen im Ruhrgebiet und den angrenzenden Gebieten aufruft, kreative Kooperationsideen einzureichen, die eine kommunale Grenze überschreiten und das Ruhrgebiet voranbringen.
Kooperation Ruhr auf Facebook, Twitter und YouTube

 

Bildung

buddY e. V.
Das buddY-Programm arbeitet als Schul-Programm nach dem Multiplikatoren-Ansatz. Um den Schülern zu mehr Selbstbewusstsein, Teamfähigkeit und sozialer Kompetenz zu verhelfen, werden Lehrende im Vorfeld zu buddY-Coaches fortgebildet, die mit den Schülern verschiedenste Projekte durchführen. Ziel ist es, langfristig eine neue Lehr-Lernkultur in den Schulen zu entwickeln.
Imagefilm und Facebook-Auftritt

JOBLINGE
JOBLINGE ist eine gemeinsame Initiative der Boston Consulting Group und der Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG. Ziel ist es, Jugendliche aus schwierigen Situationen in eine betriebliche Ausbildung zu bringen. Durch ein sechsmonatiges Intensivprogramm mit Praxisphasen, Bewerbungstrainings und Betreuung durch ehrenamtliche Mentoren erreicht JOBLINGE eine Vermittlungsquote von über 60 %.
YouTube-Kanal von Joblinge und Facebook-Auftritt

Teach First Deutschland
Teach First ist eine gemeinnützige Bildungsinitiative für Kinder und Jugendliche mit schlechten Startbedingungen. Um Schüler und Lehrer zu unterstützen, werden für zwei Jahre hochqualifizierte Hochschulabsolventen aller Fächer („Fellows“) an Schulen in sozialen Brennpunkten eingesetzt.
YouTube-Kanal von Teach First Deutschland
Zum Imagefilm von Teach First Deutschland

Wettbewerb "Ideen für die Bildungsrepublik"
Bereits zum zweiten Mal ruft die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ 2012 den Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ aus. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Vodafone Stiftung Deutschland werden Deutschlands beste „Bildungsideen“ gesucht. Mit dem Wettbewerb sollen Projekte und Initiativen sichtbar gemacht werden, die sich in herausragender Weise dafür engagieren, dass Kinder und Jugendliche bessere Bildungschancen erhalten. Schirmherrin des Wettbewerbs ist Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan.
Flyer

TÜV NORD Bildung (ehemals RAG Bildung)
TÜV NORD Bildung bietet Weiterbildung für Unternehmen, Privatleute und öffentliche Auftraggeber. In Kooperation mit der IG BCE und der Landesregierung NRW bietet TÜV NORD Bildung das Programm „Kooperative Ausbildung an Kohlestandorten“ an – eine Maßnahme, um die Reduzierung der Ausbildungskapazitäten der RAG Aktiengesellschaft zu kompensieren.

TÜV NORD Bildung Saar
TÜV NORD Bildung Saar bietet seit 2002 Weiterbildung für Unternehmen, Privatleute und öffentliche Auftraggeber im Saarland. Hervorgegangen ist sie aus dem ehemaligen Service Center Berufsbildung der Deutschen Steinkohle AG.

Universität Duisburg-Essen
Die RAG-Stiftung fördert 15 Stipendien für Studierende mit Migrationshintergrund speziell aus den Regionen des Ruhrgebiets, die vom Strukturwandel betroffen sind.
Pressemeldung der Uni zum Start des Stipendienprogramms 2009
YouTube-Kanal der Uni Duisburg-Essen

Deutscher Weiterbildungstag 2012
Der deutsche Weiterbildungstag steht 2012 unter dem Motto "Weiterbildung ist mehrWert". Der Weiterbildungstag soll die öffentliche Wahrnehmung dafür schärfen, was Weiterbildung in der Gesellschaft bewirken kann.
Banner des Weiterbildungstages

 

Kultur

Still-Leben Ruhrschnellweg
Im Rahmen von Ruhr2010 fand am 18. Juli 2010 das Still-Leben Ruhrschnellweg statt. Auf der Autobahn A40 wurden auf einem Abschnitt von 60 km Länge 20.000 Tische als Begegnungsstätte der Kulturen aufgestellt.
YouTube-Kanal von Ruhr2010
Video zum Still-Leben

Ruhrfestspiele Recklinghausen
Die Ruhrfestspiele sind das älteste und zugleich eines der größten und renommiertesten Theaterfestivals Europas. In der Festspielzeit wandeln die Ruhrfestspiele das Ruhrgebiet zu einer internationalen Kulturmetropole.
Pressekonferenz 2010 mit John Malkovich Teil 1 und Teil 2

Emscherkunst2013
Emscherkunst ist eine internationale Kunstausstellung im nördlichen Ruhrgebiet entlang der Emscher. Den Auftakt der Ausstellung während der Kulturhauptstadt2010 besuchten rund 200.000 Besucher. 2013 wird die Ausstellung fortgesetzt.
YouTube-Video zur Emscherkunst

Ruhrtriennale
Die Ruhrtriennale ist das internationale Festival der Künste in der Metropole Ruhr. Die Schauplätze der Ruhrtriennale sind die herausragenden Industriedenkmäler der Region, die jedes Jahr in spektakuläre Aufführungsorte für Musik, Bildende Kunst, Theater, Tanz und Performance verwandelt werden.
Im Zentrum stehen zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler, die den Dialog mit den Industrieräumen und zwischen den Disziplinen suchen. Der Intendantenwechsel im Rhythmus von drei Jahren verleiht dem Festival immer neue Impulse. Unter der künstlerischen Leitung von Heiner Goebbels wird die Ruhrtriennale zu einem Laboratorium und einer offenen Plattform für aktuelle Entwicklungen der internationalen Szene.
YouTube-Kanal der Ruhrtriennale 

 

Wissenschaft

Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung (RWI)
Hauptaufgabe des RWI ist „die Analyse der individuellen Prosperität und wirtschaftspolitischen Handlungsmöglichkeiten im demographischen und gesellschaftlichen Wandel“.
Interview mit RWI-Präsident Christoph M. Schmidt

Planungsbüro Drecker
Seit über 25 Jahren arbeitet das Büro als interdisziplinäres Gestaltungsbüro in den Bereichen Landschaftsarchitektur und Umweltplanung. Die Erarbeitung von Stadtentwicklungs- und Freiflächenkonzepten gehört ebenso zum Aufgabenspektrum wie Machbarkeitsstudien und strategische Umweltprüfungen.

 

Bergbaunahe Einrichtungen & Vereine

Deutsche Montan Technologie für Rohstoff, Energie, Umwelt e. V. (DMT)
DMT ist ein international tätiges, unabhängiges Ingenieur- und Consultingunternehmen mit Schwerpunkt auf den Gebieten Rohstofferkundung und Exploration, Produktprüfung und Gebäudesicherheit, Bau und Infrastruktur, Bergbau und Kokerei-Technik sowie industrielle Prüf- und Messtechnik.

DMT-Gesellschaft für Lehre und Bildung mbH (DMT-LB)
Die Gesellschaft ist 1990 unter dem Dach des DMT e. V. gegründet worden. Sie ist aktiv in den Bereichen Ausbildung, Wissenschaft und Weiterbildung und pflegt das bergbauliche Kulturgut.

Technische Fachhochschule Georg Agricola (TFH)
Die staatlich anerkannte private Fachhochschule ist in Trägerschaft der DMT-LB. Einer ihrer Studienschwerpunkte neben Maschinenbau und Elektrotechnik ist Geoingenieurswesen und Bergbau.
Artikel der FAZ am 13. Februar 2011 über die Leistungen von Georg Agricola

Deutsches Bergbau-Museum (DBM)
Das DBM ist das bedeutendste Bergbaumuseum der Welt und zugleich ein renommiertes Forschungsinstitut für Montangeschichte.

Gemeinsame Sozialarbeit der Konfessionen im Bergbau (GSA)
Unter den Arbeitsgemeinschaften Kirche-Wirtschaft zählt die GSA zu den ältesten. Die GSA bietet unter anderem Tagungen für die Beschäftigten des Bergbaus an, die von den Kirchen und der RAG Aktiengesellschaft gemeinsam durchgeführt werden.

Revierarbeitsgemeinschaft für kulturelle Bergmannsbetreuung e. V. (REVAG)
Der Verein bietet politische und kulturelle Bildung, insbesondere zum Thema Steinkohlenbergbau. Durch die Verbindung mit den Ortsgruppen der IG BCE knüpft der Verein eng an die Erfahrungen und Bedürfnisse der aktuellen und ehemaligen Bergleute an.

Heimatverein Marl e. V.
Der Heimatverein Marl e. V. ist seit März 2012 im Besitz des Erzschachts 4/5 des Bergwerks Auguste Victoria in Marl. Der Schacht gehörte zuvor der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur, nun betreibt der Heimatverein den Schacht. Besucher können sich zu Führungen anmelden und die dazugehörige Halle für Festlichkeiten mieten (Kontakt).
Die Pressemeldung zur Schachtübergabe an den Verein finden Sie hier.

Bergbau-Sterbekasse
Gegründet in 1846, entstand mit der Entwicklung des Steinkohlenbergbaus für jede Schachtanlage eine eigene Sterbekasse. Mit Schließung der Bergwerke haben sich die einzelnen Kassen zur Bergbau-Sterbekasse zusammengeschlossen.

 

Stiftungen

Stiftung Bibliothek des Ruhrgebiets (SBR)
Die 1998 gegründete Stiftung fördert die Erforschung der Geschichte und Gegenwart des Ruhrgebiets. Sie betreibt die „Bibliothek des Ruhrgebiets“, einen Zusammenschluss folgender drei ehemaliger Ruhrgebiets-Bibliotheken: Bergbau-Bücherei Essen, Bibliothek des Instituts für soziale Bewegungen der RUB, Bibliothek der vormaligen Industriegewerkschaft Bergbau und Energie.

StudienStiftungSaar
Die StudienStiftungSaar födert Studierende an saarländischen Hochschulen durch Stipendien in unterschiedlichen Studienrichtungen.

Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur
Gegründet vom Land NRW und der RAG Aktiengesellschaft im Jahre 1995 widmet sich die Stiftung der Erhaltung von Industriedenkmälern. Aktuell betreut die Stiftung 12 Industriedenkmäler, darunter zahlreiche des Steinkohlenbergbaus.  

Stiftung Zollverein
Ziel der 1998 gegründeten Stiftung sind die Erhaltung des Welterbes Zeche Zollverein sowie die Förderung und Weiterentwicklung von Zollverein zu einem internationalen Kultur- und Wirtschaftsstandort.

Glückauf-Stiftung
Die Stiftung ist aktiv in der Kinder- und Jugendhilfe, in der Ausbildungsförderung und fördert die Völkerverständigung. 

Barbara-Stiftung
Die Stiftung wurde 2000 nach der Schließung der Bergwerke im Aachener Revier vom Eschweiler Bergwerksverein (EBV) gegründet. Ziel ist es, Bildung, Erziehung, Jugend- und Altenhilfe in der ehemaligen Bergwerksregion zu fördern.  

Tisa von der Schulenburg-Stiftung
Die Stiftung wurde 1993 gegründet. Sie ist nach der Künstlerin Tisa von der Schulenburg benannt, die ab 1948 in Dorsten lebte. Die Stiftung fördert Künstler, die sich mit der Arbeits- und Sozialwelt und darunter besonders mit der Situation des Bergmanns und des Industriearbeiters beschäftigen.

Stiftung Jedem Kind ein Instrument (JEKI)
Die Stiftung will es jedem Kind im Ruhrgebiet ermöglichen, in der Grundschule ein selbst gewähltes Musikinstrument zu erlernen.

 

Kontakt

RAG-Stiftung

Rüttenscheider Straße 1-3

45128 Essen

+49 (0) 201 801-3320

oder per E-Mail

Die RAG-Stiftung auf Facebook