Zwei Konzerne unter dem Dach der RAG-Stiftung

Aus dem früheren RAG-Konzern sind Ende 2007 mit der RAG Aktiengesellschaft und der
Evonik Industries AG
zwei eigenständige Unternehmen hervorgegangen. Eigentümerin beider Unternehmen ist seither die RAG-Stiftung.

© RAG Aktiengesellschaft
© Evonik Industries AG

Schwarzer und weißer Bereich

Die Trennung in den »schwarzen« Bereich der Steinkohlenförderung und -verarbeitung und den »weißen« Bereich mit den Geschäftsfeldern Chemie, Energie und Immobilien wurde den unterschiedlichen spezifischen Aufgaben und Perspektiven der beiden Bereiche gerecht. Die RAG kann sich auf die Rückführung des Bergbaus konzentrieren, während die Evonik Industries unternehmerisch weiterentwickelt und von der Stiftung an die Börse gebracht werden soll.

Ende 2009 beschloss die Evonik Industries eine strategische Neuausrichtung und Konzentration auf ihr Hauptgeschäftsfeld Spezialchemie. In der Folge wurde Anfang 2011 die Mehrheit an ihrem Energietochterunternehmen Steag an ein Stadtwerkekonsortium verkauft. Perspektivisch ist auch eine Trennung von den Immobilien vorgesehen.

Kontakt

RAG-Stiftung

Rüttenscheider Straße 1-3

45128 Essen

+49 (0) 201 801-3320

oder per E-Mail

Die RAG-Stiftung auf Facebook