RAG Aktiengesellschaft

© RAG Aktiengesellschaft

Kerngeschäft der RAG Aktiengesellschaft ist die Förderung von Steinkohle. Der Konzern bündelte im Jahr 2011 Unternehmen mit rund 21.500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 3,1 Milliarden Euro (Stand: Dezember 2011). Nach der Schließung der Bergwerke Saar Mitte 2012 und West Ende 2012 trägt das Unternehmen weiterhin mit drei Bergwerken zur Energieversorgung Deutschlands bei.

Die RAG Aktiengesellschaft setzt die Vorgaben aus dem Steinkohlefinanzierungsgesetz unternehmerisch um. Das Unternehmen führt dazu bis 2018 die Anzahl der betriebenen Bergwerke, die Förderung von Steinkohle und die Zahl der Mitarbeiter planmäßig und sozialverträglich zurück.

Als nationaler Rohstoff- und Energieversorger verfügt die RAG nicht nur über einzigartiges Know-how im Bereich Energieversorgung, sondern auch über die nötige Infrastruktur und Innovationskraft, um industriell vorgenutzte Areale neu zu entwickeln. Ideen und Projekte sollen dazu führen, auch die Kosten der Ewigkeitsaufgaben des Bergbaus zu reduzieren. Die RAG forciert die Nutzung von Bergehalden als Standorte für Windenergie- und Photovoltaikanlagen und prüft gemeinsam mit Partnern Projekte zur Erzeugung von Biomasse und zur Errichtung von Pumpspeicherkraftwerken unter und über Tage.

Zur Webseite der RAG Aktiengesellschaft

Download Video:MP4

Kontakt

RAG-Stiftung

Rüttenscheider Straße 1-3

45128 Essen

+49 (0) 201 801-3320

oder per E-Mail

Die RAG-Stiftung auf Facebook