Kunstgebiet.ruhr feiert mit den Siegern des Kulturmarken-Awards

Essen, 30. Oktober 2015. Bei der „Night of Cultural Brands“ in Berlin wurde gestern der Europäische Kulturmarken-Award verliehen. (s. dazu auch unsere Pressemeldung vom 29.10.) Aus 99 Einsendungen zeichnete die Jury Gewinner in sieben Kategorien aus.

Kunstgebiet.ruhr, entwickelt von der at digital gmbh und gefördert durch die RAG-Stiftung, war eines von insgesamt drei nominierten Projekten in der Kategorie „Europäische Trendmarke“. Am Ende ging die Auszeichnung in dieser Kategorie an die Junge Tonhalle aus Düsseldorf und ihr Projekt IGNITION.

Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Vorstandsmitglied der RAG-Stiftung, zeigte sich dennoch zufrieden: „Die Nominierung selbst war für das noch sehr junge kunstgebiet.ruhr bereits ein toller Erfolg. Sie zeigt: Die Kunstszene an der Ruhr muss sich nicht verstecken und wird wahrgenommen.“

In einer stimmungsvollen Veranstaltung vor rund 600 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Medien wurden die Gewinner im TIPI am Berliner Kanzleramt gekürt und anschließend gefeiert. Ausgezeichnet wurden Projekte, die besonders innovative Strategien des Markenmanagements oder besondere Vermittlungsleistungen im kulturellen Bereich zeigen.

Über den digitalen Kunstführer kunstgebiet.ruhr

Kunstgebiet.ruhr ging Ende 2014 ans Netz und enthält eine einzigartige Gesamtübersicht der Kunstszene des Ruhrgebiets (in den Grenzen des VRR). Mit Biografien über Künstler aus dem Ruhrgebiet, kunsthistorischen Betrachtungen über die Kunstwerke selber, ausgearbeiteten Kunstrouten quer durch das Ruhrgebiet, über einen eigenen Blog und die Aufarbeitung der Kunstgeschichte des Ruhrgebiets seit 1840, bis hin zu einer eigenen Rubrik für Kinder und Jugendliche, sowie ein Schwarzes Brett, über das Künstler an Atelierräume, Ausschreibungen oder Stipendien kommen können, schafft kunstgebiet.ruhr einen Nutzen für alle Kunstinteressierten und Künstler. Einzigartig ist auch die explizite Einbeziehung der kulturhistorischen Bedeutung des Ruhrbergbaus in Hinblick auf Kunst und Kunstgeschichte der Region in der Rubrik „Kunst und Kohle“.

Besuchen Sie den digitalen Kunstführer im Web unter: www.kunstgebiet.ruhr

Über den Kulturmarken-Award

Der Kulturmarken-Award wird 2015 zum 10. Mal verliehen. Mit dem Award zeichnet die Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH – jährlich Kulturanbieter und -investoren für ihre besonderen kulturellen Leistungen aus. Auf der Kulturmarken-Gala werden die Preisträger der Kategorien mit der Aurica geehrt, einer 23 Zentimeter hohen, gewachsten Bronzestatue.

Weitere Informationen zum Kulturmarken-Award finden Sie unter www.kulturmarken.de

Über die at digital gmbh:

Die at digital gmbh befasst sich mit der Entwicklung, Gestaltung, Programmierung und dem Betrieb digitaler Medien und Kommunikationsplattformen sowie social media-Strategien, mobile-Marketing und Content-Marketing.

Weitere Informationen zu at digital finden Sie unter www.a-t.de

Über die RAG-Stiftung:

Die privatrechtliche RAG-Stiftung wurde 2007 gegründet. Aufgabe der RAG-Stiftung ist es, ab 2019 die sogenannten Ewigkeitslasten des deutschen Steinkohlenbergbaus an Ruhr und Saar dauerhaft zu finanzieren.

Weitere Informationen zur RAG-Stiftung finden Sie unter www.rag-stiftung.de

 

Pressekontakt RAG-Stiftung:
Sabrina Manz
Leiterin Kommunikation
Tel. +49 (0)201-801-3366
E-Mail: sabrina.manz@rag-stiftung.de